Login Form


 

503 PS-Kraftzweg am Wörthersee

  • Mit dem Audi A1 clubsport quattro präsentieren die Ingolstädter auf der Wörthersee-Tour eine 503 PS starke Studie, die die 100 km/h-Marke nach 3,7 Sekunden knacken soll. Als Antrieb dient der modifizierte Fünfzylinder aus dem Audi TT RS.

 

Das Treffen der Tuningverrückten am Wörthersee im österreichischen Reifnitz findet in diesem Jahr zum 30. Mal statt. Zum Jubiläum fährt Audi ganz schwere Geschütze auf. Der Audi A1 Clubsport Quattro hat nur noch entfernt etwas mit dem Kleinwagen gemein. Mit seiner um 60 Millimeter verbreiterten Karosserie und den diversen Anbauteilen aus Kohlenstofffaser-verstärktem Kunststoff (CFK) erinnert er in einigen Details an den legendären Urquattro.

Auch der Motorsound lädt zum Schwelgen in alten Motorsportbüchern der 80er Jahre ein, als Audi mit dem S1 in der Rallye-WM unterwegs war: Unter der kurzen Motorhaube verrichtet der quer eingebaute Fünfzylinder-TFSI seinen Dienst, der auch im Audi TT RS sowie im RS3 zum Einsatz kommt. Dessen Sound kommt schon recht nahe an jene Zündfolgen-Sinfonie heran, mit der einst der Audi Urquattro seine Fans betörte. Statt der serienmäßigen 340 PS liegen im Audi A1 Clubsport Quattro jedoch 503 PS an.

 

60 Millimeter breiter, 163 PS Zusatz-PS

 

Auch der Motorsound lädt zum Schwelgen in alten Motorsportbüchern der 80er Jahre ein, als Audi mit dem S1 in der Rallye-WM unterwegs war: Unter der kurzen Motorhaube verrichtet der quer eingebaute Fünfzylinder-TFSI seinen Dienst, der auch im Audi TT RS sowie im RS3 zum Einsatz kommt. Dessen Sound kommt schon recht nahe an jene Zündfolgen-Sinfonie heran, mit der einst der Audi Urquattro seine Fans betörte. Statt der serienmäßigen 340 PS liegen im Audi A1 Clubsport Quattro jedoch 503 PS an.

 

Während Kunden beim Audi A1 derzeit noch vergeblich auf eine Allrad-Version warten müssen, verfügt die Wörthersee-Studie über den ebenfalls aus dem TT RS entliehenen und zusätzlich verstärkten Quattro-Antrieb. Darüber hinaus ließen die Audi-Ingenieure dem aufgeladenen 2,5-Liter-Fünfzylinder mit Direkteinspritzung eine umfassende Überarbeitung zuteil werden. Ladeluftkühler und Turbolader wurden ebenso modifiziert wie der gesamte Ansaug- und Abgastrakt. Letzterer mündet beim Audi A1 Clubsport Quattro nicht mehr in der Heckschürze, sondern in zwei Sidepipes, die unübersehbar aus den Seitenschwellern hervorlugen.

Die 503 Pferde des Audi A1 Clubsport Quattro laufen zwischen 2.500 und 5.400 Kurbelwellenumdrehungen zu Höchstform auf. Sie treffen auf ein Leergewicht von 1.390 Kilogramm. 660 Newtonmeter sollen laut Audi für eine Zeit von 3,7 Sekunden für den Spurt von Null auf 100 km/h genügen. Nach 10,9 Sekunden soll die 200 km/h-Marke fallen. Die Höchstgeschwindigkeit der Studie ist auf 250 km/h begrenzt.

Audi A1 Clubsport Quattro spurtet in 3,7 Sekunden auf 100 km/h


Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.